Taekwondo Club Leverkusen e.V.
 Taekwondo Club Leverkusen e.V.    

Vielen Dank an alle die uns hier auf unseren Seiten schon besucht haben.Die ersten Hunderttausend Klicks sind geschafft und jetzt gehts mit neuem Schwung an die nächsten Hunderttausend!! 

Die Hyong (Form)

und ihre Bedeutung

Ein wesentlicher Bestandteil im traditionellem Taekwondo ist das Hyonglaufen. Was genau ist das, eine Hyong?

Zunächst einmal, ist Hyong der koreanische Begriff für Form. In einer Form werden in genau definierten Abfolgen, spezielle Hand und Fußtechniken, sowie Körperstellungen die abwechselnd sowohl der Verteidigung als auch dem Angriff dienen ausgeführt. Diese Techniken werden gegen einen imaginären Gegner gerichtet und man kann das sehr gut mit einer Art Schattenkampf vergleichen. Es gibt verschiedene Überlieferungen warum in Korea auf diese Weise trainiert wurde. So heisst es zum Beispiel, das man aus Angst einen Gegner zu verletzen und damit eine Arbeitskraft zu schwächen oder gar zu verlieren, erst gar nicht gegen reale Gegner kämpfte. Eine weitere Möglichkeit resultiert aus der politischen Geschichte des Landes. Da Korea in seiner Geschichte über viele Jahre besetzt war, mal von den Chinesen, mal von den Japanern und die Besatzer den Einheimischen stets verboten hatten eine eigene Kampfkunst zu entwickeln und zu betreiben, könnte der Kampf gegen einen imaginären Gegner dazu beitragen, das man nicht entdeckt wird, bzw. mögliche verletzte Personen, nicht durch die Art der Verletzungen auffallen.

Der Schwierigkeitsgrad einer Hyong steigt mit dem Rang eines Taekwondoin. Die Bewegungen und Abfolgen der Techniken werden anspruchsvoller und die Abläufe komplizierter. Wobei eine höhere Hyong stets auf dem gelernten der vorherigen Hyong aufbaut und darin enthaltende Techniken durchaus häufig in der höheren vorkommen.

Insgesamt gibt es 24 Hyong. Diese Zahl ist nicht zufällig gewählt, denn die Anzahl symbolisiert die 24 Stunden eines Tages. Bis auf die erste Hyong, sind alle weiteren Hyong nach berühmten Persönlichkeiten aus der Geschichte Koreas benannt. Darunter der Gründer Koreas, Philosophen, Generäle und Kriegshelden sowie Gestalten aus der Mythologie. Die erste Hyong Chan-Ji Hyong symbolisiert das Zusammenspiel aus Himmel und Erde und soll den Bezug zu den Elementen herstellen.

Die Gesamtheit der Hyong kann als Lexikon der Techniken im Taekwondo betrachtet werden.

Beim TCLe.V. erlernen Sie Hyong mit all seinen Facetten. Sie erfahren die Bedeutung der Hyong, die darin angewandten Techniken, die Anzahl der Bewegungen und werden bei dem Lernprozess ständig von den erfahreneren Sportlern und dem Trainer begleitet.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Taekwondo Club Leverkusen e.V.

Alle Inhalte, Texte Fotos und Bilder sind Eigentum des Taekwondo Club Leverkusen e.V. . Ein Kopieren und runterladen jeglicher Inhalte ist untersagt und wird strafrechtlich verfolgt.